Aktuelles

Suche



Öffnungszeiten Sekretariat

Aufgrund personeller Veränderung hat das Sekretariat in der ersten Vorlesungswoche lediglich zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag:                    14:00 – 15:30
Dienstag:                  11:45 – 13:45
Mittwoch:                   9:45 – 12:15
Donnerstag:              13:00 – 15:00

In dringenden Fällen schreiben Sie bitte eine Mail an spaed-sekretariat@fau.de, oder an den entsprechenden Dozenten.

 



Praktikumsberichte

Liebe Studierende,

aufgrund diverser Nachfragen und Verzögerungen finden Sie im Folgenden alle wichtigen Infos bezüglich der Praktikumsberichte vom schulpädagogischen Blockpraktikum im Sommersemester 2016:

Die Praktikumsberichte vom schulpädagogischen Blockpraktikum im Herbst 2016 können Sie ab sofort im Praktikumsamt (Raum 0.037) zu deren Öffnungszeiten abholen. Praktikumsberichte von älteren Praktika können Sie im Sekretariat unseres Lehrstuhls (Raum 1.034) zu unseren Öffnungszeiten abholen.

Im Praktikumsbericht finden Sie Ihre weiße Praktikumskarte, welche einige von Ihnen jetzt dem Praktikumsbericht für das studienbegleitende Praktikum (Mittwochspraktikum) beilegen müssen. Diese ist nicht zwangsläufig Voraussetzung zur Abgabe Ihres Berichts bei Ihrer aktuellen Praktikumslehrkraft. Sie können Ihren Bericht vom Mittwochspraktikum auch ohne weiße Karte abgeben und diese nachträglich von Ihrer Lehrkraft unterschreiben lassen. Achten Sie in diesem Fall aber darauf, dass die dann unterschriebene Karte wieder bei Ihrem Bericht landet, und wenden Sie sich an den entsprechenden Lehrstuhl.

Bitte teilen Sie diese Information auch Ihren Kommilitonen und Kommilitoninnen mit.

Mit freundlichen Grüßen,

Lehrstuhl für Schulpädagogik




Cover utb Handbuch Schulpädagogik

Im Juni 2017 erscheint das Handbuch Schulpädagogik, herausgegeben von Michaela Gläser-Zikuda, Marius Harring & Carsten Rohlfs

Schule wird hier aus einer interdisziplinären, internationalen und empirischen Perspektive beleuchtet. Historische, erziehungswissenschaftliche, soziologische und psychologische Perspektiven, Forschungsmethoden, Schulformen und -systeme, (Fach-)Didaktik, Diagnostik, Lehrerprofessionalisierung, Bildungsstandards sowie aktuelle Herausforderungen werden erläutert und diskutiert.

 



Spring School "Videografiegestützte Unterrichtsforschung"

Vom 4. bis 6. April 2017 werden mehrere Workshops und zwei Keynotes angeboten, für die ausgewiesene Expert*innen gewonnen werden konnten.
Nachwuchswissenschaftler*innen haben die Möglichkeit, ihre Forschungen in einem von zwei Formaten zu präsentieren.

Nähere Informationen und den Call for Papers finden Sie auf unserer Website :
https://zill.uni-erlangen.de/veranstaltungen/school.html


Wir würden uns freuen, Sie oder/und Ihre Promovend*innen bei der Spring School begrüßen zu dürfen.
Die Kollegiale Leitung des ZiLL
Prof. Dr. Stephan Kröner, Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda und Prof Dr. Manfred Pirner

 



Das Seminar 'Körpersprache' bei Hrn. Werner Müller wird im Wintersemester 2016/2017 ersatzlos ausfallen. Hausarbeiten können an Hrn. Müller bis 24. März 2017 dennoch gesandt werden.

Für weitere Informationen bitte im Sekretariat melden - 09.01.2017.

 


 

Neue Publikation erschienen!

Lohbeck, A., Hagenauer, G, Mühlig, A., Moschner, B. & Gläser-Zikuda, M. (2016). Prokrastination bei Studierenden des Lehramts und der Erziehungswissenschaften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaften, 1-16, DOI 10.1007/




Eröffnung der Kompetenzstelle für Schulentwicklung

Am 22. November 2016 wurde die Kompetenzstelle für Schulentwicklung und Evaluation (KSE) feierlich eröffnet.  Die Kompetenzstelle wird durch die Lehrstühle Schulpädagogik und Religionspädagogik der FAU verantwortet. Sie bietet Schulen und anderen Bildungseinrichtungen Beratung und Service rund um Evaluation und Schulentwicklung an. Darüber hinaus werden Impulse für Netzwerkarbeit im Bildungsbereich in Kooperation mit Einrichtungen der FAU (ZiLL, ZfL etc.) und in der Region, aber auch im nationalen und internationalen Kontext gesetzt.

 

ILE-Netzwerktreffen

Was zeichnet innovative Lernumgebungen  (ILE) aus? Wie lassen sich diese entwickeln? Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Schulen und Bildungsadministration aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg haben vom 24.-26 .November 2016 in Nürnberg getagt. Gastgeber dieses 4. deutschsprachigen ILE-Netzwerktreffens, das im Kontext eines OECD-Projekts steht, war der Lehrstuhl für Schulpädagogik der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

 



Ausgewählte Publikationen des Lehrstuhls

Gläser-Zikuda, M., Harring, M. & Rohlfs, C. (Hrsg.) (Frühjahr 2017). Handbuch Schulpädagogik. Münster: Waxmann.

Ziegelbauer, S. & Gläser-Zikuda, M. (Hrsg.) (2016). Das Portfolio als Innovation in Schule, Hochschule und LehrerInnenbildung. Perspektiven aus Sicht  von Praxis, Forschung und Lehre. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. 299 S., ISBN 978-3-7815-2129-2.

Publikation

Charakteristisch für Innovationen im Bildungssystem ist die Intension, Bewährtes zu stärken und auf der Grundlage aktueller Erkenntnisse und Entwicklungen in Wissenschaft und Praxis zu optimieren. Das Portfolio, dem seit geraumer Zeit ein hohes Interesse entgegengebracht wird, lässt sich zweifelsohne als solch eine Innovation verstehen. Der vorliegende Band stellt daher zentrale Charakteristika, Praxiserfahrungen, Gelingensbedingungen und empirische Forschungserkenntnisse der Innovation Portfolio in Schule, Hoch-schule und LehrerInnenbildung vor.Der Band bietet zunächst einen Überblick zum Innovationsverständnis sowie zu Grundlagen des Portfolio-Ansatzes. Anschließend werden basierend auf 18 Beiträgen von namhaften AutorInnen konkrete Portfoliokonzepte, Studien und Forschungsergebnisse aus Schule, Hochschule und LehrerInnenbildung vorge-stellt. Die breite Palette an Zugängen zur Portfolioanwendung und -forschung in diesem Band wird abschließend mit zwei programmatisch ausgerichteten Diskussionsbeiträgen gerahmt.

 



Publikation zur Portfolioarbeit

Neue Publikation erschienen: Portfolioarbeit phasenübergreifend gestalten. Konzepte, Ideen und Anregungen aus der LehrerInnenbildung

 



Innovative Lernumgebungen in Thüringer Schulen




Anmeldung zu Prüfung Modul II Schulpädagogik (LA MS)

Liebe Studierende,

auch für uns überraschend tritt schon ab dem Sommersemester eine Modulanpassung in Kraft. Nach dieser gibt es im gesamten Bereich der Schulpädagogik (Modul I und Modul II) keine Unterschiede zwischen den Lehramtsstudiengängen mehr.

Das bedeutet konkret:

  • Alle Studierenden (auch die Studierenden des LA Mittelschule), die sich für die Prüfung im Modul II Schulpädagogik anmelden möchten, müssen die Prüfungsnummer 94841 verwenden.
  • Alle Studierenden müssen ab jetzt (Sommersemester 2016)  den gleichen Workload erfüllen, da stets 5 ECTS-Punkte vergeben werden (für alle Lehrämter).
  • Die Prüfungsnummer 94851 gibt es ab sofort nicht mehr, da es kein reduziertes Modul II- Schulpädagogik mehr gibt. Der Ausgleich für die Studierenden des LA Mittelschule für das zu besuchende Modul „Mittelschulpädagogik“ findet nicht mehr bei der Schulpädagogik, sondern im „Freien Bereich“ statt – der Lehrstuhl für Schulpädagogik kann hierzu keine weiteren Informationen rechtsverbindlich anbieten, da wir bei der Punktevergabe ja nun keine Unterschiede mehr machen. Bitte sehen Sie die aktuelle LAPO vom 30. September 2015 ein.

Die auf der Homepage unter dem Reiter „Studium und Lehre“ hinterlegten Modulordnungen werden in der nächsten Zeit aktualisiert werden. Sie können sich aber sicher vorstellen, dass dies ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Gleiches gilt für die im Fließtext sichtbaren Erläuterungen zu den Modulen.

Studierende des LA Mittelschule bitten wir, sich nach einer erfolgreichen Anmeldung mit der Prüfungsnummer 94841 nicht durch Anmerkungen in „Mein Campus“ verwirren zu lassen, die eine erfolgreiche Anmeldung für das LA Grundschule, Realschule oder Gymnasium bescheinigen – auch das System „Mein Campus“ muss die Veränderung erst noch komplett umsetzen.

Mit den besten Wünschen für die anstehenden Prüfungen und den Fortgang des Semesters

 

Das Lehrstuhlteam

 



Materialien

Die Folien der Einführungsveranstaltung finden Sie hier.Die Informationen zum Studium finden Sie unter Studium und Lehre.