Aktuelles

Suche


Das Sekretariat hat am Montag, den 28.11.2016 folgende Öffnungszeiten:

08:00 bis 10:00 Uhr und 13:00 bis 16:30 Uhr.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Der Lehrstuhl für Schulpädagogik lädt ein zur Eröffnung der Kompetenzstelle für Schulentwicklung und Evaluation am 22. November 2016. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 



Am  14. und 15. Dezember 2016 findet ein Workshop zur Qualitative Inhaltsanalyse und Mixed Methods statt. Im Workshop wird gezielt auf die Themen und Fragestellungen der Teilnehmenden eingegangen. Hierfür ist das Zusenden  eines Abstracts der jeweiligen Qualifizierungsarbeit gewünscht. Grundlegende Kenntnisse der qualitativen und quantitativen Sozialforschung werden vorausgesetzt. Interessierte finden hier weitere Informationen.

 

Ausgewählte Publikationen des Lehrstuhls

Gläser-Zikuda, M., Harring, M. & Rohlfs, C. (Hrsg.) (Frühjahr 2017). Handbuch Schulpädagogik. Münster: Waxmann.


Ziegelbauer, S. & Gläser-Zikuda, M. (Hrsg.) (2016). Das Portfolio als Innovation in Schule, Hochschule und LehrerInnenbildung. Perspektiven aus Sicht  von Praxis, Forschung und Lehre. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. 299 S., ISBN 978-3-7815-2129-2

Publikation

Charakteristisch für Innovationen im Bildungssystem ist die Intension, Bewährtes zu stärken und auf der Grundlage aktueller Erkenntnisse und Entwicklungen in Wissenschaft und Praxis zu optimieren. Das Portfolio, dem seit geraumer Zeit ein hohes Interesse entgegengebracht wird, lässt sich zweifelsohne als solch eine Innovation verstehen. Der vorliegende Band stellt daher zentrale Charakteristika, Praxiserfahrungen, Gelingensbedingungen und empirische Forschungserkenntnisse der Innovation Portfolio in Schule, Hoch-schule und LehrerInnenbildung vor.Der Band bietet zunächst einen Überblick zum Innovationsverständnis sowie zu Grundlagen des Portfolio-Ansatzes. Anschließend werden basierend auf 18 Beiträgen von namhaften AutorInnen konkrete Portfoliokonzepte, Studien und Forschungsergebnisse aus Schule, Hochschule und LehrerInnenbildung vorge-stellt. Die breite Palette an Zugängen zur Portfolioanwendung und -forschung in diesem Band wird abschließend mit zwei programmatisch ausgerichteten Diskussionsbeiträgen gerahmt.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Einsichtnahme in die Nachholklausur Schulpädagogik

Die Klausureinsicht zur Nachholklausur findet am 24.11. von 09.-10.30 Uhr im Raum 0.017 statt. Wenn Sie Ihre Nachholklausur einsehen möchten, wenden Sie sich bitte schriftlich bis zum 30.11. an Frau Grassmé.

Isabelle.grassme@fau.de



 

Der Lehrstuhl für Schulpädagogik begrüßt alle Studierenden und insbesondere die Studienanfänger im Wintersemester 2016/17!

Wichtige Informationen für einen guten Start ins erste Semester sind hier hinterlegt.

 


 

Neue Publikation erschienen: Portfolioarbeit phasenübergreifend gestalten. Konzepte, Ideen und Anregungen aus der LehrerInnenbildung

 


Ein Vertiefungsseminar im WS 2016/2017 wurde ersatzlos gestrichen

Das für den Donnerstag angesetzte Vertiefungsseminar ‚Planung, Analyse und Evaluation von Unterrichtsversuchen‘ mußte aus der Lehrveranstaltung gelöscht werden.

Bei Ersatzbedarf bitte per email an das Sekretariat des LS Schulpädagogik wenden.



 

Innovative Lernumgebungen in Thüringer Schulen

Das Startprojekt „Entwicklung innovativer Lernumgebungen“ wurde über drei Jahre hinweg durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport finanziert sowie durch den Lehrstuhl für Schulpädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wissenschaftlich begleitet. Das Projekt fußt auf der OECD Initiative „Innovative Learning Environments“ und der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie. Begleitet wurden 31 Schulen, und zwar sowohl Grund-, Gemeinschafts-, Regelschulen, als auch Gymnasien, ein Förderzentrum und Berufsschulen. Die Vielfalt der Entwicklungsergebnisse der Schulen reicht von einer verstärkt schülerorientierten Unterrichtsgestaltung, der Weiterentwicklung von Instrumenten zur Dokumentation und Erfassung individueller Lernfortschritte über die Gestaltung von medienbasierten Lernumgebungen, einer intensiveren Elternarbeit, Konzepten für die inklusive Beschulung bis zur Entwicklung eines Gesundheitskonzeptes für Lehrkräfte. Um Entwicklungsschwerpunkte evidenzbasiert festlegen zu können,  erhielt jede Startprojektschule einen detaillierten "Ist-Stand-Bericht." Dazu wurden insgesamt 2 000 Schüler/innen von der dritten bis zur 13. Klasse, weit über 300 Lehrer/innen und über 1200 Eltern befragt.

 

Am 7. Juni 2016 findet am Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) in Bad Berka der "Markt der Möglichkeiten" statt, im Rahmen dessen Ergebnisse des Projekts durch Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda und Melanie Bonitz präsentiert werden.




Anmeldung zu Prüfung Modul II Schulpädagogik (LA MS)

Liebe Studierende,

auch für uns überraschend tritt schon ab dem Sommersemester eine Modulanpassung in Kraft. Nach dieser gibt es im gesamten Bereich der Schulpädagogik (Modul I und Modul II) keine Unterschiede zwischen den Lehramtsstudiengängen mehr.

Das bedeutet konkret:

  • Alle Studierenden (auch die Studierenden des LA Mittelschule), die sich für die Prüfung im Modul II Schulpädagogik anmelden möchten, müssen die Prüfungsnummer 94841 verwenden.
  • Alle Studierenden müssen ab jetzt (Sommersemester 2016)  den gleichen Workload erfüllen, da stets 5 ECTS-Punkte vergeben werden (für alle Lehrämter).
  • Die Prüfungsnummer 94851 gibt es ab sofort nicht mehr, da es kein reduziertes Modul II- Schulpädagogik mehr gibt. Der Ausgleich für die Studierenden des LA Mittelschule für das zu besuchende Modul „Mittelschulpädagogik“ findet nicht mehr bei der Schulpädagogik, sondern im „Freien Bereich“ statt – der Lehrstuhl für Schulpädagogik kann hierzu keine weiteren Informationen rechtsverbindlich anbieten, da wir bei der Punktevergabe ja nun keine Unterschiede mehr machen. Bitte sehen Sie die aktuelle LAPO vom 30. September 2015 ein.

Die auf der Homepage unter dem Reiter „Studium und Lehre“ hinterlegten Modulordnungen werden in der nächsten Zeit aktualisiert werden. Sie können sich aber sicher vorstellen, dass dies ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Gleiches gilt für die im Fließtext sichtbaren Erläuterungen zu den Modulen.

Studierende des LA Mittelschule bitten wir, sich nach einer erfolgreichen Anmeldung mit der Prüfungsnummer 94841 nicht durch Anmerkungen in „Mein Campus“ verwirren zu lassen, die eine erfolgreiche Anmeldung für das LA Grundschule, Realschule oder Gymnasium bescheinigen – auch das System „Mein Campus“ muss die Veränderung erst noch komplett umsetzen.

 

Mit den besten Wünschen für die anstehenden Prüfungen und den Fortgang des Semesters

 

Das Lehrstuhlteam

 


 

Praktikumsberichte und Klausuren (Modul 1)

Liebe Studierende,

ab Donnerstag, den 18.02.2016, können die korrigierten Praktikumsberichte im Sekretariat (Zi. 1.034) bei Frau Frickinger-Forkel während der Öffnungszeiten (Mo-Do, 09.00 Uhr – 13.00 Uhr abgeholt werden.

Die Klausuren des Moduls 1 (Vorlesung und Basisseminar) werden augenblicklich noch korrigiert. Sobald alle Arbeiten korrigiert und ausgewertet sind, werden Sie über die Lernplattform StudOn sowie einen Aushang am „Schwarzen Brett“ über den Abschluss der Korrekturphase informiert.

Mit freundlichen Grüßen

Das Lehrstuhlteam

 


 

Vorträge 

Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda hat den Hauptvortrag zum Thema "Portfolio als Lern-, Lehr- und Assessment-Tool" im Rahmen des HDS.Forums Lehre an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (4.-5.11.2015) gehalten.

https://www.hds.uni-leipzig.de/index.php?id=hds-forum

 


 

Öffnungszeiten Sekretariat  

 Mo – Do 09:00 – 13:00 Uhr

Kontakt: christine.frickinger-forkel@fau.de

 


 

Materialien

Die Folien der Einführungsveranstaltung finden Sie hier.

Die Informationen zum Studium finden Sie unter Studium und Lehre.


                       

Das Sekretariat hat krankheitsbedingt zu folgenden Zeiten geöffnet:

 

Montag:   14.11.2016  08:00-10:00 Uhr / 11:30-12:30 Uhr / 13:00-17:00 Uhr

Dienstag: 15.11.2016  12:00-13:30 Uhr

Mittwoch: 16.11.2016  15:30-17:30 Uhr

 

 

 

Der Lehrstuhl für Schulpädagogik lädt ein zur Eröffnung der Kompetenzstelle für Schulentwicklung und Evaluation am 22. November 2016. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Am  14. und 15. Dezember 2016 findet ein Workshop zur Qualitative Inhaltsanalyse und Mixed Methods statt. Im Workshop wird gezielt auf die Themen und Fragestellungen der Teilnehmenden eingegangen. Hierfür ist das Zusenden  eines Abstracts der jeweiligen Qualifizierungsarbeit gewünscht. Grundlegende Kenntnisse der qualitativen und quantitativen Sozialforschung werden vorausgesetzt. Interessierte finden hier weitere Informationen.