Förderung von Lernkompetenzen auf Grundlage des Portfolio-Ansatzes (PAPHU)

Suche


Der Portfolio-Ansatz stößt seit einigen Jahren auf großes Interesse im gesamten Bildungsbereich, insbesondere im schulischen Kontext. Allerdings mangelt es bislang an empirischen Studien zur Überprüfung der Effektivität dieses Ansatzes. Daher ist es das Ziel des geplanten Projekts, in einer quasi-experimentellen Interventionsstudie in 2 Schulfächern (Physik sowie Deutsch), die Wirksamkeit des Portfolioansatzes im Hinblick auf die Förderung fachlicher und überfachlicher Kompetenzen zu überprüfen.

Im Sinne kompetenzorientierter Lehr-Lernarrangements werden Portfoliokonzeptionen entwickelt und an Gymnasien in Thüringen erprobt. Eine vorstrukturierte, kompetenzorientierte Lernumgebung, die den Perspektivenwechsel vom Lehren zum Lernen widerspiegelt, zeigt sich u.a. in den didaktischen Komponenten des Unterrichts, also in Form von problemorientiertem Lernen, einem ausgewogenen Verhältnis von Freiräumen und Strukturierung sowie in der Qualität der Interaktionen zwischen Lehrenden und Lernenden. Der Portfolioansatz könnte entscheidend zu einer erfolgreichen Umsetzung des Perspektivenwechsels vom Lehren zum Lernen beitragen. Dies zu überprüfen, ist Ziel der Studie.

Das Projekt wird von der DFG finanziert.

Projektrelevante Publikationen:

  • Gläser-Zikuda, M. (accepted). Self-reflecting methods of learning research. In N. Seel (Ed.), Encyclopedia of the Sciences of Learning. New York: Springer.
  • Ziegelbauer, S., Noack, J. & Gläser-Zikuda, M. (2010): Förderung von Lernkompetenz auf der Grundlage des Portfolioansatzes. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, Jg. 16. http://www.ipn.uni-kiel.de/zfdn/pdf/16_KURZ_Ziegelb.pdf (04.02.2011)
  • Gläser-Zikuda, M. (Hrsg.) (2010). Lerntagebuch und Portfolio aus empirischer Sicht. Landau: Empirische Pädagogik.
  • Gläser-Zikuda, M. (2009). Lerntagebuch und Portfolio auf dem Prüfstand (2. Aufl.). Landau: Empirische Pädagogik.
  • Gläser-Zikuda, M. & Hascher, T. (Hrsg.) (2007). Lernprozesse dokumentieren, reflektieren und beurteilen. Lerntagebuch und Portfolio in Bildungsforschung und Bildungspraxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Projektleitung:
Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Erziehungswissenschaft
Lehrstuhl für Schulpädagogik
Kontakt: michaela.glaeser-zikuda@fau.de

Projektmitarbeiterin
Susi Klaß
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Erziehungswissenschaft
Lehrstuhl für Schulpädagogik
Kontakt: susi.klass@fau.de

Studentische Hilfskräfte:
Kathleen Graichen
David Groh